. .

Interviews

Werte werden nicht mehr in klassischen Büros geschaffen…

“Wertschöpfung findet an unterschiedlichen Orten, zu unterschiedlichen Zeiten, in wechselnden Teamkonstellationen und ohne Festanstellung statt. Diese neue Art der Arbeit sucht ständig nach neuen realen und virtuellen Orten. Benötigt werden offene, digital vernetzte und kollaborative Arbeitsorte, die flexibel sind und als Inkubationsplattform für Netzwerk, Innovation und Produktion dienen.

read more...

Begin to be a young independent architect – dream or nightmare ?

All young architects want to be independent one day, own his agency and be successful. But today – in this context – it seems to be just a dream. A young French agency from Paris, fresh architectures explain the beginning of this experience which take place since 2005. An interview by Audrey Rocher to fresh [...]

read more...

subsolar – Erstlingswerk dank Europan

Als europäischer Nachwuchs-Wettbewerb für Architektur und Städtebau bietet Europan jungen Architekten regelmäßig die Chance, innovative Ideen für reale Orte zu entwickeln und zu präsentieren. In insgesamt 22 europäischen Ländern werden alle zwei Jahre städtebauliche und architektonische Konzepte erarbeitet und, so beabsichtigt es der Auslober zumindest, auch realisiert. Prämierte Teams erhalten im Idealfall Unterstützung bei der [...]

read more...

freelancer im coworking space: sellbstständigkeit mit arbeitsraumatmosphäre?

coworking (auch co-working, engl. „zusammen arbeiten“) ist ein sich seit einigen Jahren abzeichnender Trend im Bereich neuer Arbeitsformen.
Freiberufler, Kreative, kleinere startups oder digitale Nomaden, die unabhängig voneinander agieren oder in unterschiedlichen Firmen und Projekten aktiv sind, arbeiten in meist größeren Räumen zusammen und können auf diese Weise voneinander profitieren.

coworking stellt Arbeitsplätze und Infrastruktur [...]

read more...

Technologie als Treibstoff für Architektur…

… doch beim Klick auf die Website werden die spannenden Projektbilder erst einmal von Ankündigungen für Ausstellungen und Vorträge in den Hintergrund gedrängt. Das Aufrufen der Projekte zeigt dann allerdings, dass andere Technologien, als die des Webauftritts, im Vordergrund der Arbeit von Gramazio und Kohler Architekten steht.
Zur Untersuchung neuer Produktionsbedingungen haben [...]

read more...

Keine Panik, denn AllesWirdGut.

Dass man nicht immer auf bereits vorhandene Strukturen zurückgreifen muss, sondern als Architekt eigentlich alle Freiheiten hat, beweist das Team von AllesWirdGut immer wieder aufs Neue. Die Philosophie ist, ein sogenanntes Problem als eine Chance zu sehen und so unerwartete Potentiale zu schöpfen.
Wir fragten AllesWirdGut nach ihren Anfangsjahren, ihren Wettbewerbserfahrungen und der Arbeitsweise des Büros.

read more...

OpenOperatingSystems

Beim Aufrufen der web_site von OOS findet man sich in einem Wald aus kreuz und quer stehenden Dachlatten mitten im brasilianischen Urwald wieder. Eine Woche später blickt man möglicherweise auf einen Messestand oder die Visualisierung einer Testplanung. Dahinter verbirgt sich das Architektur Team OOS, dessen Projekte ihren Spaß am Prozess vermitteln. Sie arbeiten in den [...]

read more...

Die dritte Generation, junge Architekten in Graubünden.

Es gibt mittlerweile drei Generationen guter Architekten in Graubünden. Die erste verkörpert vor allem Peter Zumthor und sein Werk. In der zweiten Generation finden sich dann Bearth&Deplazes, Jüngling+Hagmann, Clavuot und andere. In den letzten Jahren haben eine Reihe langjähriger Mitarbeiter aus diesen Büros den Weg in die Selbständigkeit gewählt. Norbert Mathis (nm) ist einer von [...]

read more...