. .

TO TRAVEL IS TO LIVE

Sie hatte es ja nicht leicht – man hat sie angemalt, zweimal wurde ihr der Kopf abgeschlagen und ein Arm abgesägt. Einst wurde sie sogar komplett von ihrem Felsen gesprengt und entführt – die kleine Meerjungfrau. Kopenhagens Wahrzeichen.

Durchatmen. Bis Oktober 2010 kann sie sich nun entspannen. Sie haben es wirklich getan: Samt Felsen haben die Dänen die Bronzestatue auf Reisen geschickt. Seit März 2010 hockt sie im Dänischen Pavillon auf der Expo 2010 in Shanghai und vertritt den Staate Dänemark.

Ausstellungsflächen und Erschließung wickeln sich bei dem Entwurf von BIG  schleifenförmig um einen großen, mit Wasser des Kopenhagener Hafenbeckens gefüllten Pool. Darin: die kleine Meerjungfrau.
Das Bauwerk ist eine weiß lackierte Stahlkonstruktion mit perforierter Fassade. Bei Nacht zeichnet sich durch deren Hinterleuchten die Silhouette einer dänischen Stadt ab.
Der Besucher betritt den Pavillon und kann auf Wunsch zunächst ein Bad nehmen.
Das Wasser des Kopenhagener Hafenbeckens gilt schon länger als sehr sauber. Die Idee ist nicht neu: Während ihrer Zeit bei PLOT entwarfen  Julien de Smedt und Bjarke Ingels das 2006 fertiggestellte Projekt „Habour Bath“, das seitdem den Stadtbewohnern das Schwimmen inmitten des Hafens ermöglicht.

Im Pavillon geht es weiter durch die Ausstellung bis auf das Dach. Dort sind insgesamt 1.500 dänische Citybikes bereitgestellt, die der Besucher ausleihen kann um damit die Expo zu erkunden.

Zur  Nachhaltigkeit, dem Thema der Ausstellung,  betonte Bjarke Ingels -nicht ganz ohne Ironie- es sei wesentlich wirtschaftlicher, die Bronzestatue  nach China reisen zu lassen, als 1,3 Milliarden Chinesen nach Kopenhagen zu befördern. Auch die eine Million Liter Wasser um den halben Planeten zu schicken, sei kein Problem: die aus Shanghai kommenden Frachtschiffe bunkern für den Rückweg ohnehin Wasser in Ballasttanks um auf hoher See die nötige Stabilität zu erhalten.

Und schließlich dürfen auch die Kopenhagener beruhigt sein: Während ihrer Abwesenheit können sie ihre „lille Havfrue“  per Livestream auf einer Videowand an gewohnter Stelle betrachten.

  • Facebook
  • Twitter
  • Print
  • del.icio.us
  • MisterWong
  • Digg
  • Wikio
  • Google Bookmarks

Ähnliche Artikel

Autoreninfo

Christian Wicke.
Weitere Artikel der Autorin oder des Autors werden nach einem Klick auf den entsprechenden Namen angezeigt.

Kommentieren

XHTML: Du kannst diese Befehle nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>